• de
  • fr
  • en
  • Shine Armor Test: Ich war völlig schockiert, als das Ergebnis sichtbar wurde!

    Product Rating
    97
    98
    97
    97

    Beschichtungsschutz

    Einfach anzuwenden

    Lange andauernd

    Kein Verschmieren

    Total Rating

    97%

    Immer wenn ich eine weitere positive Shine Armor test online sehe, werde ich an das erinnert, was mir mein Vater immer gesagt hat. Diese Worte blieben mir wirklich im Gedächtnis haften: „Wenn es einfach zu gut klingt, um wahr zu sein, dann ist es das vermutlich auch.“ Trotzdem entschied ich mich, das Ganze im Zweifelsfall für mich nochmal extra zu prüfen und es daher einfach auszuprobieren, bevor ich irgendein Urteil treffe, welches dieses Produkt nicht verdient hätte.

    Ich zog also meine Kreditkarte heraus und bestellte mir den Fortify Quick Coat von Shine Armor. Ich probierte dieses Pflegeprodukt anschließend völlig unvoreingenommen und ohne jeglicher Erwartungshaltung an meinem eigenen Auto aus.

    Ich kann Ihnen mittlerweile versichern, dass dieses Ding dem ganzen Hype absolut gerecht wird. Ich hatte daher das Gefühl, dass ich zu diesem Thema unbedingt auch meinen Senf abgeben müsste. Aus diesem Grund werde ich Ihnen in diesem Artikel alles darüber erzählen, was bei der Anwendung von Shine Armor herauskam.

    Was genau ist Shine Armor?


    Shine Armor ist ein Unternehmen, das von einer Gruppe von Leuten in Jacksonville, Florida, gegründet wurde. Offenbar handelt es sich hier um die totalen Autoliebhaber. Insofern ist es gut zu wissen, dass die Produkte von Shine Armor tatsächlich von jemandem hergestellt werden, der weiß, was wir Leute wirklich brauchen und wollen, wenn es um unser Auto geht. Aber was noch viel wichtiger ist: Sie haben als einziger erkannt, dass es auf dem Markt bisher keine preiswerten Autopflegeprodukte gab, die von Otto Normalverbraucher auch von zu Hause aus benutzt werden konnten.

    Also gründeten sie Shine Armor, um Autoliebhaber wie sie selbst mit tollen Produkten bedienen zu können. Das Unternehmen hat sich auf die Herstellung hochwertiger, in Amerika hergestellter Produkte für die Fahrzeugpflege spezialisiert, die sowohl bezahlbar als auch zu Hause einfach zu benutzen sind.

    Als ich mich ein bisschen mehr über die Hintergründe und die Mission des Unternehmens informierte, fiel mir auf, dass das Unternehmen durchaus einen interessanten Ansatz verfolgte.

    Ich fahre mein Auto nun seit etwa vier Jahren. So gerne ich es auch mehrmals im Jahr ordentlich gepflegt und gereinigt hätte, so wenig konnte ich es mir jedoch leisten, das von einem Fachmann erledigen zu lassen.

    Die Sache ist… ich bin gerne dazu bereit, mein eigenes Auto zu waschen und zu pflegen. Aber wie die Leute von Shine Armor schon richtig erkannt haben, ist es nicht ganz einfach, Produkte zu finden, mit denen die Arbeit optimal erledigt werden kann und die gleichzeitig noch bezahlbar sind. Also musste ich dieses Mittel einfach ausprobieren.

    Inzwischen bietet Shine Armor eine breite Palette von Produkten für verschiedene Anwendungsgebiete an, wie z. B. für die Reinigung von Leder, ein Reifen-Glanzgel und vieles mehr. Aber ich dachte mir, dass der Fortify Quick Coat von Shine Armor ein ausgezeichnetes Produkt für den Einstieg wäre, da er für einen eher breiteren Anwendungsbereich gedacht ist. Es handelt sich hierbei um ein Keramik-Waschmittel, dass nicht nur für einen strahlenden Effekt sorgen soll, sondern auch eine extra Schutzschicht erzeugt und dabei völlig ohne Wasser auskommt.

    Nach den vielen Shine Armor test, die im Internet zu finden sind, hat es offenbar nicht lange gedauert, bis sich dieses Produkt landesweit einen guten Ruf aufgebaut hat.

    Funktioniert Shine Armor wirklich?


    Wie ich bereits erwähnt habe, stellt Shine Armor einige sehr preiswerte Produkte her. Wie jeder Otto Normalverbraucher blieb ich also unvoreingenommen und schraubte gleichzeitig meine Erwartungshaltungen herunter, um möglichst nicht enttäuscht zu werden.

    Wie sich herausstellte, hätte ich das aber gar nicht tun müssen. Denn die Ergebnisse waren ziemlich beeindruckend, vor allem wenn man bedenkt, dass ich nur zwei Mikrofasertücher und eine Flasche Shine Armor Fortify gebraucht habe, um ein eindeutig positives Resultat zu erzielen.

    Und so habe ich es getestet: Ich habe das gemacht, was man bei vielen dieser Auto-Youtuber auch sieht. Ich entschied, das Produkt nur auf eine der beiden Hälften der Motorhaube meines Autos aufzutragen, um einen Vorher-Nachher-Vergleich über die Wirksamkeit des Produkts zu erhalten. Anschließend achtete ich penibel darauf, den Anweisungen genau so zu folgen, wie es auch auf der Flasche angegeben war.

    Als Erstes habe ich mein feuchtes Mikrofasertuch gefaltet und den Fortify Quick Coat von Shine Armor auf dieses Tuch direkt aufgesprüht (nicht auf die Fahrzeugoberfläche). Dann wischte ich die Hälfte meiner Motorhaube mit diesem Tuch ab. Dabei wischte ich übrigens weder zu fest noch allzu lange. Lediglich so weit, bis der Testbereich vollständig bedeckt war.

    Gemäß den Anweisungen benutzte ich dann das zweite, trockene Mikrofasertuch, um die Stellen, an denen ich den Shine Armor Fortify aufgetragen hatte, zu polieren.

    Die Ergebnisse waren einfach umwerfend! Mir fiel sofort und sehr deutlich mein eigenes Spiegelbild an der mit Shine Armor beschichteten Hälfte der Autohaube auf. Schon mein erstes Mikrofasertuch, das ich davor verwendet hatte, war völlig mit Schmutz bedeckt, der auf der Oberfläche des Autos entfernt wurde. Man muss hier wirklich betonen, dass dies mit einigen wenigen Wisch-Vorgängen mit den Mikrofasertüchern nur etwa 30 Sekunden lang gedauert hat!

    Um ehrlich zu sein, hatte ich anfangs damit gerechnet, dass es wesentlich anstrengender sein würde, ein solches Ergebnis zu erzielen. Als mir dann aber klar wurde, dass das mit dem Fortify Quick Coat von Shine Armor absolut nicht nötig war, war ich total aus dem Häuschen. Ich wiederholte den Vorgang an den übrigen Stellen meines Autos und hatte schon innerhalb von Minuten eine Menge von der Flasche verbraucht. Ich war wirklich erstaunt, wie gut mein Auto schon nach nur knapp 15 Minuten mit diesem Zeug aussah!

    Für wen eignet sich Shine Armor?


    Ich weiß… Sie denken bestimmt, dass ich ja nur wieder einer dieser Typen bin, der wieder einmal eine dieser positiven Shine Armor test schreibt. Trotzdem würde ich mich nicht als den typischen „Autoliebhaber“ bezeichnen. So sehr ich mein Auto auch mag, ich bin nicht allzu scharf darauf, viel Zeit damit zu verbringen, es eigenhändig zu reinigen. Bestimmt denken Sie hier genau so wie ich – daher glaube ich auch, dass der Shine Armor genau das ist, was Sie brauchen!

    Mehr noch, ich würde jedem in Ihrer Familie, der ein Auto hat, empfehlen, sich den Shine Armor zu kaufen. In meinem Fall würde ich den Shine Armor auf alle Fälle meiner Mutter und meiner Freundin schenken, da die Anwendung wirklich sehr leicht ist.

    Ich werde Ihnen auch sagen, warum ich das denke.

    Mit dem Shine Armor konnte meine Mutter ihr Auto ohne große Mühe innerhalb kürzester Zeit zum Strahlen bringen. Bei meiner Freundin war es so, dass sie sehr umweltbewusst ist.

    Vielleicht erinnern Sie sich noch an das, was ich geschrieben habe: Der Fortify Quick Coat von Shine Armor reinigt, ohne auch nur einen einzigen Tropfen Wasser zu verbrauchen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es ihr gefallen wird, ihr Auto zu waschen und dabei gleichzeitig die Umwelt zu schonen, indem sie ganz ohne Wasser auskommt.

    Wo kann man den Shine Armor bestellen?


    Es ist zum Glück nicht schwer, den Shine Armor zu bekommen. Sie können den Shine Armor nämlich direkt auf getshinearmor.com online bestellen, wo Sie zahlreiche gute Angebote erhalten. Je nachdem, wie viele Sie genau bestellen, können Sie von zusätzlichen Extras wie kostenlose Zusatzflaschen des Shine Armor und einem kostenlosen Versand profitieren.

    Ich persönlich finde auch, dass die Tatsache, dass Shine Armor Produkte auf deren offiziellen Website sehr leicht zu bekommen sind, ein weiterer großer Vorteil ist. Das ist ein wesentlicher Aspekt, der bisher nur selten in all den Shine Armor Test und Bewertungen erwähnt wurde.

    Häufig erleben wir es, dass Menschen über ein großartiges Produkt sprechen, dieses dann aber nur schwer erhältlich ist. Oder schlimmer noch, manche Produkte werden nur über Vertriebspartner im Direktvertrieb oder ähnliches verkauft. Bei Fortify Quick Coat von Shine Armor und ihren anderen Produkten ist das nicht so; vielmehr sind sie schnell und einfach zu bekommen.

    Die Vor- und Nachteile von Shine Armor


    So, das war meine persönliche Erfahrung bei der erstmaligen Verwendung des Fortify Quick Coat von Shine Armor. Lassen Sie uns nun einmal versuchen, ein ausgewogenes Verständnis für die Vor- und Nachteile von Shine Armor zu bekommen. Bestimmt werden Sie auch in anderen Shine Armor test die meisten dieser genannten Punkte finden.

    Hier sind die Vorteile, die sich aus der Verwendung von Shine Armor ergeben:

    Erhalten Sie mehr als Sie erwarten – eine Flasche von Shine Armor Fortify im Einzelhandel kostet ungefähr 19,88 EUR – mal mehr, mal weniger. Wenn Sie online gleich mehrere Flaschen auf einmal bestellen, erhalten Sie weitere Vorteile wie etwa kostenlose zusätzliche Flaschen, einen kostenlosen Versand und noch einiges mehr.

    Riecht herrlich und ist sehr Haut schonend – erstaunlicherweise riecht Shine Armor überhaupt nicht nach Chemie oder Ähnlichem. Stattdessen duftet der Fortify Quick Coat von Shine Armor sehr angenehm. Der Geruch erinnert eher an Weintrauben. Wenn Sie etwas davon an die Finger bekommen (und das wird bestimmt auch passieren), wirkt es besonders schonend auf der Haut, brennt nicht und tut auch in keiner Weise weh.

    Kinderleichte Anwendung und schnellste Resultate – wie bereits erwähnt, lässt sich der Shine Armor wirklich einfach anwenden. Sie brauchen lediglich zwei Mikrofasertücher und schon erhalten Sie nach ein paar Wisch-Vorgängen ein blitzblankes, strahlendes Auto.

    Langlebig – laut Shine Armor hält die Beschichtung sechs bis zwölf Monate an.

    Und hier sind die Nachteile, die sich aus der Verwendung von Shine Armor ergeben:

    Kann in der Nähe von Kindern und Tieren ein gewisses Risiko darstellen – vorhin habe ich darauf hingewiesen, dass der Shine Armor ziemlich gut riecht. Der Shine Armor Fortify besitzt zudem eine leuchtend lila Farbe. Kombinieren Sie diese beiden Dinge und Sie haben damit etwas, was für ein Kind oder ein Haustier möglicherweise sehr anziehend wirkt. Vielleicht sollten Sie Ihre Flasche also lieber von Orten fernhalten, wo Kinder oder Haustiere leicht an sie herankommen können. Es empfiehlt sich nämlich nicht, aus der Flasche aus Versehen etwas zu trinken!

    Eine Flasche könnte zu wenig sein – okay, dieser „Nachteil“ ist wie ein zweischneidiges Schwert. Man kann auf jeden Fall festhalten, dass das Produkt sehr wirksam ist. Das Problem ist nur, dass eine Flasche möglicherweise nicht ausreicht, um es auf Ihrem gesamten Fahrzeug anzuwenden. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie ein etwas größeres Auto fahren, wie z. B. einen SUV oder einen Pickup. In diesem Fall empfiehlt es sich, lieber gleich mehr als nur eine Flasche zu bestellen. Aber das Gute daran ist, dass dieses Mittel nur sehr wenig kostet.

    Abschließendes Urteil


    Erfüllt dieses Produkt nun alles, was ich in all den anderen Shine Armor test und Online-Bewertungen gesehen habe? Ja! Eindeutig. Das tut es. Dieses Produkt lässt sich einfach anwenden und sorgt dafür, dass mein Auto strahlt, wie schon lange nicht mehr. Darüber hinaus kann ich mein komplettes Auto innerhalb von nur etwa 15 Minuten mit nicht mehr als zwei Mikrofasertüchern zum Glänzen bringen. Sicher, eine Flasche reicht vielleicht nicht aus, je nachdem, wie viele Autos Sie haben. Aber zum Glück gibt es für alle, die mehr als 1 Shine Armor bestellen, großzügige Rabatte, die nur auf der offiziellen Website erhältlich sind.

    Holen Sie sich Shine Armor mit 50% Rabatt

    Comments


    There are no comments available.

    SHINE ARMOR

    Bewährt und von Fachleuten der Branche eingesetzt


    Rabatt heute
    Benjamin photo

    Benjamin

    Picture this: You’re driving down the highway, when all of a sudden your check engine light comes on. Your car had been driving a little funny, but nothing too out of the ordinary. In a panic, you pull over off the road and call a tow truck.

    Read More